Kleine schwule Welt

Hat sich eigentlich schon mal jemand kritisch zu dieser Karte geäußert?


Quelle: Wikimedia Commons

Sie stellt die Gesetze zu Homosexualität in den Ländern der Welt dar. Dabei geht es einerseits um Verbot und Verfolgung von LSBT-Lebensweisen, bis hin zur Todesstrafe (hier dunkelrot/braun gefärbt) und andererseits um die rechtliche Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften bis hin zur Ehe.


Quelle: Wikimedia Commons

Interessant finde ich, welche politische Sichtweise (oder, frei nach Lyotard, welche „große Erzählung der Emanzipation“) hier unterschwellig mitgeteilt wird, obwohl die ja nichts Falsches darstellt: Auf dem einen Ende der Skala, so scheint es, liegt die absolute Unterdrückung, die Todesstrafe. Auf dem anderen Ende, also dem des höchten Grades der Emazipation bzw. Befreiung, liegt die „Homo-Ehe“. Dass man aber über letzteren Punkt durchaus anderer Meinung sein und sogar begründeterweise davon ausgehen kann, dass die „Homo-Ehe“ sogar ein Rückschritt hinsichtlich Emanzipation darstellt1, muss ich an dieser Stelle wohl nicht erläutern…

  1. vgl. z.B. Degele, Nina / Dries, Christian / Stauffer, Anne (2002): Rückschritt nach vorn. Soziologische Überlegungen zu „Homo-Ehe“, Staat und queerer Liebe. In: polymorph (Hrsg.): (K)ein Geschlecht oder viele? Transgender in politischer Perspektive. Berlin: Querverlag. S. 137 – 152. [zurück]

1 Antwort auf „Kleine schwule Welt“


  1. 1 Die SteinBus 20. Juni 2010 um 10:54 Uhr

    Ja klar hat sich schon mal jemand kritisch dazu geäußert. Irgendeine sog. Autorität auf dem Gebiet, wenn ich mich recht entsinne. Auch wenn die Kritik nicht ganz verständlich war.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.